Timos Easyglider Pro: beim Jungfernflug “geerdet” 1


Gestern waren wir bei bestem Spätsommer- oder Frühherbstwetter raus aufs Feld. Timos nagelneuer Multiplex Easyglider Pro wollte geflogen werden. Leider kam es etwas anders als gedacht…

Timos_Easyglider_Jungfernflug_03

Links im Bild: Timos Glider VOR dem Jungfernflug

Zunächst mussten jedoch in der Endmontage die Leitwerke am Heck verklebt und montiert werden. Dies war aber nach etwa einer Stunde erledigt, wie auch die Einstellungen der Funke, etc. Dann ging’s mit einer guten Portion Motivation aufs Feld, Akku dran und los. Und siehe da: Timo stellt mit 25 Sekunden einen neuen

Torfkoppter-Easyglider-Jungfernflug-Flugzeitrekord

auf und überbietet die 3 Sekunden meines damaligen Erstfluges bei weitem :-) Herzlichen Glückwunsch dafür!

Wie dem auch sei: nach einigen vergeblichen Versuchen, den Flieger unter Kontrolle zu bringen, kam dann der befürchtete Einschlag:

zu sehen ist die völlig zerschellte Nase. Das 3D Puzzle im Anschluss ist leider etwas krumm und taugt vielleicht noch für weitere Flugversuche, wird aber zeitnah durch einen neuen Rumpf ersetzt werden müssen.

Ein Video von der gestrigen Aktion reichen wir natürlich nach ;-)


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ein Gedanke zu “Timos Easyglider Pro: beim Jungfernflug “geerdet”